Förderverein Wöllner-Stift e.V.

Vorstand Förderverein Wöllner-Stift e.V.

Aufgabe des Fördervereins ist es, sich auf die Suche zu machen nach denen, die geben können, nach Mitgliedern, deren Beiträge den Grundstock der Finanzierung bilden, nach Sponsoren, die zu ihrem Geburtstag ein Sparschwein für das Wöllner-Stift hinstellen, die bei einer Trauerfeier einen Beitrag für unser ‚Altenheim‘ erbitten, der den Blumenschmuck ersetzt, die beim Vererben an das Stift denken oder einfach nur so eine größere oder kleinere Spende übrig haben. Angesprochen werden vom Förderverein Menschen im Privat- oder Geschäftsbereich, in Banken und gesellschaftlichen Institutionen, angesprochen werden alle, die helfen können und helfen wollen. 

Im Wesentlichen werden die gesammelten Mittel dafür verwendet, dass die sich auf das Notwendige beschränkende Grundausstattung des Heims aufgebessert werden kann. Ein wichtiges Beispiel sind die Sinnesgärten, mittlerweile vor allem von den dementiell Erkrankten sehr gerne aufgesucht. Ohne die Hilfe des Fördervereins, der rund € 32.000,- zur Verfügung stellte, wären sie nicht so gut ausgestattet worden.
€ 10.000,-- investierte der Förderverein in eine Café-Ecke mit Sesseln, Couch, Tischen und Theke – von Bewohnern und Gästen sehr geschätzt.

Wer erfährt, wie gut aufgehoben die Menschen sind, wie menschenfreundlich, wie engagiert die Bewohner betreut werden, wie aus der Idee ‚Altenheim‘ die Wirklichkeit eines Heims und einer - zumeist - letzten Heimat für die Alten entsteht, und wie dankbar deren Angehörige für die fürsorgliche Betreuung ihrer Anverwandten sind, der ist gerne bereit, mit Hilfe des Fördervereins auch weiterhin die Mitarbeiter des Hauses bei ihrer so schwierigen wie wichtigen Aufgabe zu unterstützen.

Ansprechpartner:
1. Vorsitzende Christine Bender (Tel.: 02205-3328),
stv. Vorsitzender: Dr. Peter Wieners, (Tel.: 02205 2401),
Kassenwart Horst Pitzke (Tel:. 02205-3247),
Schriftführerin Annemie Rupp (Tel.: 02205-6176),
Beisitzer Karlheinz Batzer (02205-2363)

Bankverbindung:
VR Bank Bank eG Bergisch Gladbach, IBAN : DE08 3706 2600 1301 9880 16, BIC: GENODED1PAF 
Kreissparkasse Köln, IBAN : DE21 3705 0299 0326 5548 03, SWIFT- BIC : COKSDE 33

Hier finden Sie das Beitrittsformular Förderverein im pdf-Format.

Hier finden Sie die Satzung des Förderveins im pdf-Format.


Bericht über die Jahreshauptversammlung 2017 des „Fördervereins Wöllner-Stift e.V.

In der Jahreshauptversammlung 2017 des „Förderverein Wöllner-Stift e.V.“ informierte die Vorsitzende Christine Bender über die Aktivitäten im vergangenen Jahr und über die Planungen für 2017.

Zunächst wies sie auf die Mitgliederzahl des Fördervereins hin: diese lag zum Jahresende 2016 bei 138 Personen. Die Beiträge dieser Mitglieder seien ein sicheres Fundament für die Investitionen, die der Verein für die Bewohner des Wöllner-Stifts und die Besucher der Tagespflege unternimmt.

Ein weiteres Fundament – so die Vorsitzende - sind die Spenden, die 2016 von der Kreissparkasse, der VR-Bank, vom LIONS-Club und von den Stadtwerken Rösrath kamen.

Mit diesen Geldern wurden im Jahr 2016 z. B. Pavillons für den Garten, Klimageräte, Bilder in den Gemeinschaftsräumen der Häuser angeschafft; auch in die Fortbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiter wurde Geld investiert. Der Förderverein Wöllner-Stift könne auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken.

Für 2017 ist die Finanzierung u. a. folgender Projekte geplant:

  • weitere Ausstattung für das Cafe, das nicht nur von den Bewohnern und ihren Angehörigen, sondern auch von Außenstehenden besucht werden kann,
  • Bilder für Haus Pauline und Haus Christian,
  • seniorengerechte Bänke für den Garten, Gartenmöbel,
  • Ausstattung des Historischen Saals mit Leinwand, Beamer und Lautsprecher,
  • ein Tablett mit verschiedenen monatlich wechselnden Programmen, mit deren Hilfe die bettlägrigen Bewohner in angemessener Weise unterhalten werden können.
  • Fortbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiter

Weitere Informationen über das Engagement des Fördervereins sind über einen Link auf der Internet-Seite des Wöllner-Stifts zu erfahren.

Die Vorsitzende wies darauf hin, dass am Sonntag, dem 10. September 2017, der Förderverein im Rahmen von Kunst & Klaaf in Hoffnungsthal mit einem Stand vertreten sei. Er will dort seine Arbeit vorstellen und um neue Mitglieder werben.

Die Formalien einer Jahreshauptversammlung wurden ohne Komplikationen absolviert: Die Kassenprüfer stellten fest, dass die Kasse sehr sorgfältig geführt wurde und eine sorgfältige Buchführung vorliegt. Auf ihren Antrag hin wurde der Kassen-Abschluss genehmigt und der Kassenwart zugleich mit dem Vorstand entlastet.

Für die Jahre 2017 und 2018 wurdendie Herren Dr. Hußmann und Bundszus erneut als Kassenprüfer gewählt.

Im Rahmen der Diskussion der Vorstandsberichte wies das Mitglied Frau Honnef darauf hin, dass ihr bei ihren häufigen Besuchen im Wöllner-Stift die gute Stimmung im Haus und der positive Umgang der Beschäftigten mit den Bewohnern angenehm aufgefallen seien.

Der Vorsitzende des Wöllner-Stifts e. V., Dieter Porten, bedankte sich für die Unterstützung durch den Förderverein; seine Mitglieder, insbesondere der Vorstand hätten mit dazu beigetragen, dass das Wöllner-Stift sehr gut aufgestellt sei.

Hoffnungsthal, den 29. Mai 2017

Dr. Peter Wieners

 


Pressemitteilung Förderverein Wöllner-Stift e.V.   März 2015

In Zeiten knapper Kassen ist das private Engagement in der Altenpflege unabdingbar. Darum ist es hilfreich, dass der Förderverein Wöllner-Stift e. V. nicht nur durch seine Mitgliederbeiträge, sondern auch durch Spenden von Privat- und Geschäftsleuten, von Banken und größeren gesellschaftlichen Einrichtungen immer wieder Gelder organisieren kann, die im Sinne der Bewohner des Wöllner-Stifts ausgegeben werden.

Die jüngste Aktion des Vereins am 13.03.2015 : Baumpflanzen im Innenhof des Wöllner-Stifts. Die Sponsoren für die neuen Bäume, die heute gepflanzt werden, sind die Kreissparkasse Köln, die Stadtwerke Rösrath, die Interessengemeinschaft Hoffnungsthal und die Gartenbaufirma Wasser. Diese Bäume sollen in Zukunft Blickfang und Schattenspender im Innenhof des Wöllner-Stifts sein. In der Bildergalerie finden Sie einige Bilder von der Pflanzaktion am 13.03.2015

Im Zeitraum von 2009, dem Gründungsjahr des Förderverein Wöllner-Stift e. V., bis zu dieser letzten Aktion hat der Verein dank der Mitgliederbeiträge und der Spenden mit 75 kleineren und größeren Projekten das Wöllner-Stift unterstützen können. Zu den kleineren zählen z. B. die Förderung des Maltreffs oder die Anschaffung Orffscher Instrumente, damit die ‚Alten‘ zusammen mit den Kindern der Grundschule musizieren können. Die größte Investition, nämlich € 30.000,--, kam den Sinnesgärten zugute. Immer wieder wurden Einrichtungsgegenstände wie Tische, Stühle, Sonnenschirme, Medien usw. gefördert, damit das Wöllner-Stift ein wenig besser ausgestattet werden konnte, als der Minimum-Standard es erfordert. Sehr hilfreich war die Anschaffung einer elektronischen Kirchenorgel und viel Freude machen vom Verein geförderte Veranstaltungen wie Tanzcafé, Klinikclowns und Ähnliches.

Es gibt also viel zu tun für den Förderverein; er tut es gerne und hofft auf intensive Unterstützung von außen.

Für den Vorstand des Fördervereins-Wöllnerstift

Christine Bender
(1. Vorsitzende)
Hoffnungsthal

Tel. 02205-3328

 


Pressemitteilung vom 13.03.2015 im pdf-Format.